weather-image

Es wird immer enger

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Vor dem Spiel des FC Bischofswiesen 2 gegen den SV Saaldorf 2 waren die Platzherren noch guter Dinge. Am Ende hatten jedoch wieder einmal die Gäste das bessere Ende auf ihrer Seite. (Foto: Wechslinger)

Bischofswiesen – Die Bischofswieser zweite Mannschaft unterlag in einem unterhaltsamen Spiel dem SV Saaldorf 2 mit 3:5. Dabei erwiesen sich die Gäste als die etwas bessere Mannschaft.


Zunächst zog der Gast durch Treffer von Stefan Reiter auf 2:0 (17., 25.) davon. Michael Hirsch schaffte in der 39. Minute den Anschlusstreffer.

Anzeige

Früh im zweiten Abschnitt gelang erneut Reiter das 3:1. Nach verteilten Aktionen brachte Julian Penka die Gäste auf 4:1 (70.) in Front. Dann jedoch rafften sich die Bischofswieser gewaltig auf und Michael Ottmann (72.) sowie Michael Flunk (74.) brachten den FC Bischofswiesen 2 noch einmal auf 4:3 heran. »Uns fehlt ganz einfach auch das nötige Glück. Darüber hinaus vermisse ich im Team den letzten Einsatz, um aus der prekären Tabellensituation herauszukommen. So werden wir uns wohl mit dem Abstieg anfreunden müssen«, konstatierte ein recht enttäuschter Trainer Aki Senger, der jedoch im Frühjahr auf Besserung hofft.

FC Bischofswiesen 2: Brunold; Hölzl, Bogner, Damböck, Kuhn, Jüstel, M. Strauch, Ottmann, Flunk, Hinterbrandner, Gruber, C. Strauch, Delacher, Hirsch. Christian Wechslinger

Anzeige