weather-image
10°

Euro-Minister dämpfen Hoffnung auf schnelle Griechenland-Lösung

Brüssel (dpa) - Im griechischen Schuldendrama haben die Euro-Finanzminister Hoffnungen auf eine schnelle Einigung gedämpft. Die Vorschläge aus Athen seien erst kurz vorher eingegangen, sagte Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem vor dem Treffen der Minister heute in Brüssel. Somit werde es unmöglich sein, diese abschließend zu bewerten. Wie es in Brüssel hieß, wollten die Minister auch über Notfallszenarien wie eine Pleite Griechenlands reden. Griechenland muss eine umfassende Reformliste vorlegen, um 7,2 Milliarden Euro Hilfsgelder zu erhalten.

Anzeige