weather-image

Eurozone hat neuen Rettungsschirm gegen Schulden- und Bankenkrise

Luxemburg (dpa) - Der neue Euro-Rettungsschirm ESM ist bereit: Die Euro-Finanzminister haben den Fonds in Luxemburg aus der Taufe gehoben. Bei der konstituierenden Sitzung verabschiedeten die Minister die Satzung und bestellten das Direktorium. Wesentliche Entscheidungen trifft künftig ein Gouverneursrat, der sich aus den Finanzministern der 17 Euro-Staaten zusammensetzt. Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker sprach von einer guten Nachricht für Europa. Der ständige Rettungsschirm kann notleidenden Euro-Staaten bis zu 500 Milliarden Euro Kredite geben.

Anzeige