weather-image

EU-Südstaaten fordern stärkeres Europa

Lissabon (dpa) - Die EU-Südstaaten fordern vor dem Hintergrund von Krisen und Problemen weltweit ein «stärkeres und vereinteres Europa». Das sagte der gastgebende portugiesische Ministerpräsident António Costa zum Abschluss des zweiten Gipfeltreffens der sieben Länder in Lissabon. Die EU müsse für die Werte der Demokratie und des freien Handels eintreten. Rund viereinhalb Monate nach dem ersten Gipfel in Athen standen in Lissabon erneut die Themen Flüchtlinge, Sicherheit sowie Wirtschaft und Wachstum im Mittelpunkt der Gespräche.

Anzeige