weather-image

Ex-DFB-Chef Zwanziger zum Fall Hoeneß: Werden Häme spüren

München (dpa) - Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger glaubt, dass die Steueraffäre Uli Hoeneß das Ansehen des deutschen Fußballs beschädigen wird. Dieser Fall diene nicht gerade unserer Wertschätzung und Glaubwürdigkeit. Da werden man nun einige Häme zu spüren bekommen, sagte Zwanziger der «Bild»-Zeitung. Der Deutsche Fußball-Bund dagegen hatte die Steueraffäre Hoeneß nicht kommentieren wollen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Präsident des FC Bayern München wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung.

Anzeige