weather-image

Fachforum Huftiermanagement tagt wieder

3.8
3.8
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, pixabay

Berchtesgaden – Das am 28. August gestartete Fachforum Huftiermanagement im Nationalpark trifft sich zu seiner nächsten Sitzung am 18. Dezember in Berchtesgaden. Hier sollen vorrangig die Themen Forschung, Rotwildmanagement und Vernetzung behandelt werden.


Im Rahmen einer Exkursion am 20. September informierten sich die anwesenden Mitglieder des Fachforums über die Waldentwicklungsplanung sowie das Konzept zur Wildbestandsregulierung im Schutzgebiet.

Anzeige

Teilgenommen haben regionale Vertreter des Landesjagdverbands Bayern, des Bundes Bayerischer Berufsjäger, der Salzburger Jägerschaft, des Ökologischen Jagdverbands, des Landesbunds für Vogelschutz, des Bundes Naturschutz, der Freunde des Nationalparks, der Bayerischen Staatsforsten, des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein sowie der Nationalparkverwaltung. Zur Vorbereitung der Dezembersitzung sind die Mitglieder des Fachforums eingeladen, sich in verschiedenen thematischen Arbeitsgruppen zu engagieren.

Die Nationalparkverwaltung weist außerdem darauf hin, dass der Verein »Wildes Bayern« nicht an der Exkursion am 20. September teilgenommen hat. Der Verein hatte in den vergangenen Monaten nach dem Fund von toten Hirschkälbern am Königssee schwere Vorwürfe gegen Nationalpark und die Jagd erhoben.

Lesen Sie unsere bisherigen Berichte zum Thema:

red/fb