weather-image
10°

Fall Suárez: CAS-Richter beginnen Berufungsverhandlung

0.0
0.0
Berufungsverhandlung
Bildtext einblenden
Luis Suárez erscheint persönlich beim CAS in Lausanne. Foto: Laurent Gillieron Foto: dpa

Lausanne (dpa) - Stürmerstar Luis Suárez hat weiter Hoffnung auf eine Reduzierung der Sperre für seine Beiß-Attacke bei der Fußball-WM. Dies ließ Anwalt Daniel Cravo vor Beginn der Berufungsverhandlung beim Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne durchblicken.


Der Anwalt, der Uruguays Fußballverband vertritt, mahnte allerdings: »Wir müssen unseren Optimismus kontrollieren, weil wir Respekt vor dem Gericht haben.« Suárez war für seinen Biss in die Schulter des Italieners Giorgio Chiellini im WM-Gruppenspiel für neun Pflicht-Länderspiele gesperrt und für vier Monate von allen Aktivitäten im Fußball ausgeschlossen worden.

Anzeige

Trotz der Sperre verpflichtete der FC Barcelona den Torjäger für rund 75 Millionen Euro. Sollte der CAS das Strafmaß bestätigen, darf Suárez erst vom 25. Oktober an mit dem Team der Katalanen trainieren und in Spielen zum Einsatz kommen. Die CAS-Richter wollen ihre Entscheidung voraussichtlich in Wochenfrist bekanntgeben. Suárez erschien zu der Anhörung selbst, antwortete aber auf keine Frage der wartenden Reporter.

CAS zum Fall Suárez