weather-image
18°

Fast 12 Millionen sahen Deutschlands Handball-WM-Aus

0.0
0.0
Deutschlands Handballer
Bildtext einblenden
Deutschlands Handball-WM-Aus sahen 10,02 Millionen Zuschauer. Foto: Axel Heimken Foto: dpa

Deutschlands Handballer verloren zwar das Spiel, bescherten aber der ARD den Quotensieg. Das Halbfinalspiel versammelte doppelt so viele Zuschauer vor dem Fernseher wie der Zweitplatzierte.


Berlin (dpa) - Die Handwall-WM hat auch am Freitagabend wieder für Traumquoten gesorgt. Die Live-Übertragung des WM-Halbfinales Deutschland gegen Norwegen sahen in der ARD im Schnitt 11,91 Menschen. Das entsprach einem Marktanteil von 35 Prozent ab 20.30 Uhr.

Anzeige

Die deutschen Handballer verloren zwar und verpassten den Einzug ins Finale - es war aber die höchste Zuschauerzahl der laufenden Titelkämpfe und die erfolgreichste TV-Sendung des Tages. Die bisher am meisten gesehene WM-Übertragung war der Sieg der DHB-Auswahl gegen Kroatien am Montag mit 10,02 Millionen gewesen.

Das ZDF zeigte am Freitagabend ab 20.15 Uhr »Der Staatsanwalt« und erreichte 5,58 Millionen Zuschauer (16,5 Prozent). Bei RTL schalteten ab 20.15 Uhr 2,42 Millionen Menschen (7,2 Prozent) bei »Big Bounce - Die Trampolin Show« ein - die anschließende RTL-Dschungelshow »Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!« kam am späteren Abend ab 22.15 Uhr auf 5,52 Millionen (21,8 Prozent).

Andere Sender setzten zur besten Sendezeit auf Spielfilme. Bei Sat.1 gab es den ersten »Fack Ju Göhte«-Film, der auf 1,82 Millionen Zuschauer (5,6 Prozent) kam. Bei ProSieben interessierten sich 1,05 Millionen (3,3 Prozent) für »Godzilla«; RTL II verbuchte mit »Twister« 0,85 Millionen (2,6 Prozent). Vox zeigte eine weitere Folge der Krimiserie »Law & Order« und erreichte 1,17 Millionen Zuschauer (3,9 Prozent).