weather-image
23°

Fast zehn Millionen für den Dresden-»Tatort«

0.0
0.0
Tatort» - Das Nest
Bildtext einblenden
Im Dresden-Tatort ermitteln Karin Hanczewski (l-r), Martin Brambach und Cornelia Gröschel. Foto: Robert Michael Foto: dpa

Die neue Ermittlerin im Dresdner »Tatort« konnte sich aus Quotensicht über einen guten Einstand freuen. Knapp zehn Millionen sahen das Debüt von Kommissarin Leonie Winkler.


Berlin (dpa) - »Tatort«-Kommissarin Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) hatte bei ihrem Debüt im Team der Dresdner Ermittler fast zehn Millionen Zuschauer. Rund 9,67 Millionen schauten sich ab 20.15 Uhr die Krimifolge »Nest« an. Das entsprach einem Marktanteil von 27,7 Prozent aller Fernsehzuschauer.

Anzeige

An der Seite von Karin Gorniak (Karin Hanczewski) jagte Winkler einen psychopathischen Serienmörder - der »Tatort« war keiner für schwache Nerven. Mit der Einschaltquote lag der TV-Klassiker wieder deutlich vor der Konkurrenz am Sonntagabend.

Das ZDF erreichte mit dem Liebesfilm »Ein Sommer in der Toskana« 5,33 Millionen Zuschauer (15,3 Prozent). Wolke Hegenbarth spielte darin eine Modejournalistin, die sich in einen Anwalt verliebt. RTL gelang am Sonntagabend die dritthöchste Reichweite: Im Durchschnitt 3,35 Millionen (10,2 Prozent) schauten sich den US-Thriller »Inferno« mit Tom Hanks an.

Das Staffelfinale von »The Biggest Loser« holte bei Sat 1 im Schnitt 2,57 Millionen (8,8 Prozent). Den Thriller »Nerve« verfolgten 1,27 Millionen (3,8 Prozent) bei ProSieben. Rund eine Million Zuschauer entschieden sich für die Komödie »Police Academy 6 - Widerstand zweckslos« bei Kabel Eins (0,98 Millionen bei 2,9 Prozent Marktanteil). Durchschnittlich 0,88 Million (3 Prozent) schauten die »Promi Shopping Queen« bei Vox. RTL II hatte mit »King Kong« 0,81 Million Zuschauer (3,1 Prozent).

Informationen zum "Tatort"

Informationen zu "Ein Sommer in der Toskana"