weather-image

Favoriten in Gruppenphase der Champions League

Berlin (dpa) - Die Favoriten haben den Einzug in die Gruppenphase der Champions League geschafft. Der FC Malaga erreichte in den Playoffs als vierter Club aus der spanischen Primera Division ebenso die lukrative Vorrunde wie der RSC Anderlecht, Dinamo Zagreb und Weißrusslands Meister BATE Borissow.

Durchgesetzt
Malaga spielt in der Champions League. Foto: Alexandros Vlachos Foto: dpa

Der SC Braga aus Portugal setzte sich im Elfmeterschießen durch. Nach dem 2:0-Hinspielsieg reichte Malaga mit dem früheren Münchner Bundesliga-Profi Martin Demichelis ein 0:0 bei Panathinaikos Athen zur erstmaligen Teilnahme an der Gruppenphase. Borissow konnte sich nach dem 2:0 vorige Woche ein 1:1 (0:0) bei Hapoel Kirjat Schmona aus Israel erlauben und spielt zum zweiten Mal in Serie in der Gruppenphase. Der Ex-Bundesligaspieler Alexander Hleb wurde ausgewechselt.

Anzeige

Anderlecht gewann 2:0 gegen FC Limassol und machte dank toller letzter 10 Minuten die 1:2-Hinspielniederlage auf Zypern damit wett. Zagreb gewann bei NK Maribor 1:0 (1:0). Die Kroaten hatten die Slowenen bereits im Hinspiel 2:1 besiegt. Nach zwei 1:1-Unentschieden setzte sich Braga bei Udinese Calcio mit 5:4 im Elfmeterschießen durch, auch dank eines arrogant verschossenen Elfmeters der Gastgeber.

Die insgesamt zehn Sieger aus den Playoff-Partien komplettieren das 32 Mannschaften starke Teilnehmerfeld für die Gruppenphase der Königsklasse; ausgelost wird am 30. August in Monte Carlo. Die Verlierer der vierten Playoff-Runde spielen in der Europa League.