weather-image
13°

FC Bayern fordert Entschuldigungen von britischen Medien

0.0
0.0
Schmäh-Opfer
Bildtext einblenden
Bastian Schweinsteiger wurde von englischen Zeitungen beleidigt. Foto: Andreas Gebert Foto: dpa

München (dpa) - Der FC Bayern fordert von den britischen Zeitungen «Daily Mirror» und «The Sun» öffentliche Entschuldigungen in den Printausgaben, um den beiden Medien doch noch Akkreditierungen für das Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Manchester United zukommen zu lassen.


«Sie müssen sich über ihre Zeitungen entschuldigen. Sie haben den großen Weg gewählt, um Bastian zu beleidigen. Wir erwarten jetzt auf demselben Weg eine Entschuldigung», sagte Medienchef Markus Hörwick.

Anzeige

Tags zuvor hatte der Fußball-Triplesieger mitgeteilt, die beiden englischen Medien am 9. April aus dem Pressebereich der eigenen Arena auszuschließen. Diese Ankündigung habe Bestand, solange die Entschuldigungen ausbleiben, äußerte Hörwick. Inzwischen hätten sich Vertreter beider Zeitungen beim Verein gemeldet.

Die «Sun» hatte nach dem 1:1 im Hinspiel vom Dienstag auf ihrer Internetseite mit Bezug auf Schweinsteiger getitelt: «You Schwein!» Der «Daily Mirror» kommentierte nach dem Königsklassen-Spiel, in dem Schweinsteiger zunächst der Ausgleich gelungen war, ehe er kurz darauf die Gelb-Rote Karte gesehen hatte: «You dirty Schwein».