weather-image

FDP-Nachwuchs hält wenig von Röslers Mindestlohn-Vorstoß

Berlin (dpa) - Die Forderung von FDP-Chef Philipp Rösler nach einem Parteibeschluss zu regional- und branchenspezifischen Mindestlöhnen findet beim liberalen Nachwuchs wenig Anklang. «Wir brauchen keine staatliche Lohnfindung. Die Tarifparteien müssen gestärkt werden», sagte der Vorsitzende der Jungen Liberalen, Lasse Becker, der «Passauer Neuen Presse». Rösler hatte die FDP zuvor aufgefordert, beim Bundesparteitag im Mai in Sachen Mindestlohn Farbe zu bekennen. Löhne von drei Euro hätten nichts mit Leistungsgerechtigkeit zu tun.

Berlin (dpa) - Die Forderung von FDP-Chef Philipp Rösler nach einem Parteibeschluss zu regional- und branchenspezifischen Mindestlöhnen findet beim liberalen Nachwuchs wenig Anklang. «Wir
brauchen keine staatliche Lohnfindung. Die Tarifparteien
müssen gestärkt werden», sagte der Vorsitzende der Jungen Liberalen, Lasse Becker, der «Passauer Neuen Presse». Rösler hatte die FDP zuvor aufgefordert, beim Bundesparteitag im Mai in Sachen Mindestlohn Farbe zu bekennen. Löhne von drei Euro hätten nichts mit Leistungsgerechtigkeit zu tun.

Anzeige