SC Magdeburg
Bildtext einblenden
Die Kinder jubelten mit ihren Vätern über den Gewinn der Handball-Meisterschaft. Foto: dpa

Feiern mit den Handball-Papas

Nach dem Handballspiel ihrer Papas stürmten die Kinder aufs Spielfeld. Denn ihre Väter und die anderen Spieler des SC Magdeburg hatten am Donnerstag nicht nur das Spiel gegen HBW Balingen-Weilstetten gewonnen. Sondern sich damit auch die Meisterschaft gesichert! 


Die Kinder tanzten mit ihren Papas ausgelassen herum. Auch hielten sie die Meisterschaftsschale hoch. Das war allerdings noch eine Nachahmung, die echte Schale bekommt die Mannschaft beim letzten Spiel der Saison in etwa einer Woche. 

Magdeburgs Trainer Bennet Wiegert sagte danach: »Ich muss jetzt Zeit für die Familie finden, denn die hat unter mir die letzten Monate wirklich gelitten. Ich durfte mir zu Recht anhören, dass es nur Handball gibt, und jetzt haben sie sich endlich mal wieder meine volle Aufmerksamkeit verdient.«

Doch ganz ohne Handballspielen wird das Team in nächster Zeit nicht auskommen. Denn nach dem Titel spielen sie nun in der Champions League mit, dem Turnier der besten Mannschaften Europas. Der Spieler Marko Bezjak sagte am Donnerstag schon: »Ich hoffe, das ist nicht der letzte Titel.«

© dpa-infocom, dpa:220603-99-537646/2