weather-image
21°
Vokalensemble Cantica sang in Raiten für die Schlechinger Orgel

Feines Marienkonzert in der Wallfahrtskirche

Mit einem feinen auf den Advent abgestimmten Marienkonzert in der Wallfahrtskirche »Maria zu den sieben Linden« in Raiten sang das Vokalensemble Cantica zugunsten der erneuerungsbedürftigen Orgel der Schlechinger Pfarrkirche St. Remigius. Die Gesangsstücke rundete Julia Wetter auf der Querflöte ab.

Unser Bild zeigt das Vokalensemble Cantica in der Wallfahrtskirche Raiten mit (von links) Cäcilia Blank und Sigrun Thaler – Sopran, Maria Blank und Irmin Demler – Alt, Wolfgang Büchinger und Bernhard Thaler – Tenor, Konrad Zahnbrecher und Georg Weber – Bass.

Die vier Sängerinnen (Sigrun Thaler – Sopran, Maria Blank und Cäcilia Blank – Alt und Sopran und Irmin Demler – Alt, krankheitsbedingt fehlte Gabi Donauer – Sopran) und die Sänger (Wolfgang Büchinger und Bernhard Thaler – Tenor sowie Konrad Zahnbrecher und Georg Weber – Bass) holten die Zuhörer aus der vorweihnachtlichen Hektik mit »Übers Gebirg Maria geht«, einem fünfstimmigen Satz von Johann Eccard, zurück zum eigentlichen Adventsgeschehen. Das Vokalensemble kommt seit Jahren ohne Dirigenten und Chorleiter aus. Konrad Zahnbrecher stimmte die Stücke für das Ensemble kaum merkbar an.

Anzeige

Drei weitere Gesangsstücke, »Stabat Mater« (Zoltan Kodaly), das zarte »Maria Himmelskönigin« (Franz Philipp) und das »Dixit Maria« (Hans Leo Hassler) mit klangvollen wechselnden Einsätzen, leiteten über zur Missa »Aeterna Christi munera« von Giovanni Pierluigi da Palestrina. Nach dem Kyrie und Gloria entführte Julia Wetter auf der Querflöte die Zuhörer fast mystisch mit »Syrinx« (Claude Debussy), dem passend vom Ensemble das Sanctus und Benedictus und schließlich ein jubilierendes Agnus Dei der Messe folgte.

Noch einmal fügte sich Julia Wetter mit der »Sarabande aus der Partita in a-Moll« (Johann Sebastian Bach) in das gut abgestimmte Programm ein. Ein beeindruckendes »Salve Regina« (Francis Poulec) und das deutsche »Magnificat« (Heinrich Schütz) folgten, bevor das besonders zart gesungene »La Nuit« (Jean Philippe Rameau) die Zuhörer in der voll besetzten Wallfahrtskirche still innehalten ließ. Schließlich spendeten sie den verdienten Applaus und füllten das Spendenkörbchen für die Schlechinger Orgel reichlich. bre