weather-image
25°

Fernando Torres wechselt nach Japan zu Sagan Tosu

0.0
0.0
Fernando Torres
Bildtext einblenden
Der «sentimental wohl beste Titel»: Fernando Torres jubelt nach dem Sieg im Europa-League-Finale mit dem Pokal. Foto: Baldesca Samper/Shot for press/gtres Foto: dpa

Wechselt Fernando Torres in zu Chicago Fire, geht er gar nach Australien? Nein! Der spanische Stürmer mit dem Spitznamen El Niño (das Kind) wechselt zum japanischen Erstligisten Sagan Tosu. 

Anzeige

Dies gab der 34-Jährige am Dienstag bekannt. Zuletzt stand Torres bei Atletico Madrid unter Vertrag. In seiner langen Laufbahn als Fußballprofi ist er unter anderem im Trikot des FC Liverpool, FC Chelsea und AC Mailand aufgelaufen.

Gewonnen hat er so ziemlich alles was man gewinnen kann. Im Jahr 2008 wurde er mit der spanischen Nationalmannschaft Weltmeister und 2012 Europameister. 2012 holte er außerdem mit dem FC Chelsea den Titel in der Champions League und im Folgejahr gewann er dann auch noch die Europa League. Diese konnte der Spanier auch in diesem Jahr mit Atletico Madrid gewinnen. 

Angebote für einen Wechsel gab es aus allen Kontinenten, entschieden hat er sich schließlich für den vom Italiener Massimo Ficcadenti trainierten Club "Sagan Tosu". Die Sportzeitung Marca zietiert den Stürmer wie folgt: "Sagan Tosu war einer der ersten Vereine, die sich für mich interessiert haben". Dies dürfte sich wohl positiv auf die Entscheidung ausgewirkt haben. Er sehe Japan und die japanische Liga bereits jetzt als großartige Erfahrung. 

In der japanischen J1 League steht übrigens auch der ehemalige deutsche Nationalspieler Lukas Podolski unter Vertrag.

dpa/red