weather-image
12°

Feuer in der Pfanne

0.0
0.0
Flambieren
Bildtext einblenden
Manchmal zünden Profi-Köche ihr Essen mit Absicht kurz an. Das verbessert den Geschmack. Foto: Patrick Seeger Foto: dpa

Es zischt in der Pfanne. Eine große Flamme schießt in die Höhe. Für einen kurzen Moment sieht es so aus, als würde die ganze Pfanne brennen. Dann ist die Flamme auch schon wieder aus.


Flambieren nennt sich diese Kunst des Kochens. Dabei wird eine kleine Menge Alkohol über das Essen gekippt. Der Alkohol brennt schnell und sorgt dafür, dass sich der Geschmack verbessert. Das Essen schmeckt dann noch intensiver. Köche flambieren zum Beispiel Fleisch oder Obst für einen Nachtisch in einer feuerfesten Pfanne.

Anzeige

Flambieren sieht beeindruckend aus, ist aber gefährlich. Schließlich geht es hier um Feuer! Köche kennen sich damit aus. Zu Hause solltest du das aber auf keinen Fall machen. Manchmal kann man einem Koch beim Flambieren zugucken. Aber auch dann gilt: Abstand halten!