weather-image

Feuer? Lärm? Interessiert mich nicht!

0.0
0.0
«Lucy» läuft durch einen Schlauch
Bildtext einblenden
Wie verhalten sich die Hunde in ungewohnten Momenten? Das testeten Fachleute. Foto: Peter Steffen/dpa Foto: dpa

Rettungshunde brauchen starke Nerven. Denn sie sind oft in besonderen Momenten im Einsatz. Brennt es, müssen sie ruhig bleiben. Wird es laut, dürfen sie sich nicht zu sehr erschrecken. Gar nicht so einfach!


Deshalb kann auch nicht jeder Hund Rettungshund werden. In der Stadt Braunschweig gab es am Sonntag eine Art Casting für Hunde. Dort prüften Experten, ob die Tiere für die Aufgabe geeignet sind. Sie sollen später vermisste Menschen aufspüren. Zwölf Hunde machten mit.

Anzeige

Wer es durch das Casting geschafft hat, kann demnächst mit einer Ausbildung zum Rettungshund beginnen. Dort lernen die Hunde und ihre Besitzer dann alles, was sie für die Einsätze brauchen.