weather-image
22°
Wohnungsbrand in Garmisch-Partenkirchen

Feuerwehr löscht vollständig ausgebrannte Wohnung

Garmisch-Partenkirchen – Zu einem Wohnungsbrand musste am Dienstag gegen 19.45 Uhr musste die Feuerwehr ausrücken. Die Kripo übernahm die Ermittlungen.

Foto: Symbolbild, pixabay

Am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr wurde die Feuerwehr durch einen Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Schwarzenkopfweg in Garmisch-Partenkirchen alarmiert, da dieser starken Brandgeruch aus dem Erdgeschossen wahrgenommen hatte. Die Feuerwehr Garmisch rückte daraufhin mit 45 Mann zu den Löscharbeiten an.

Anzeige

In der unbewohnten Wohnung, welche gerade renoviert wird, war ein Feuer ausgebrochen. Brandursache dürften vorangegangene Renovierungsarbeiten sein, wodurch es lange nach den durchgeführten Arbeiten zum Brand kam. Hinweise für eine vorsätzliche Brandstiftung liegen derzeit nicht vor.

Durch den Brand wurde die Wohnung komplett verrußt. Der Schaden dürfte sich auf einen hohen fünfstelligen Betrag belaufen.

Der Brandentdecker, welcher auch mit einem Feuerlöscher erste Löschversuche unternommen hatte, wurde zwar ärztlich untersucht, ist aber unverletzt.

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd