Feuerwehreinsatz: Rauchentwicklung nach Dacharbeiten

Feuerwehr Feuerwehrwagen Feuerwehrauto
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/Symbolbild

Freilassing – Bei einem Wohn- und Geschäftshaus in der Hauptstraße von Freilassing kam es am Mittwoch, 7. Juli, zu einer Rauchentwicklung auf dem Dach.


Von einer Fachfirma wurden Dacharbeiten durchgeführt und am Vortag Bitumenbahnen auf dem Flachdach verflämmt. Aus ungeklärter Ursache erhitzte sich dabei das Dämmmaterial der Dehnungsfuge zwischen zwei Gebäuden und fing an zu schmoren.

Als die Rauchentwicklung am Mittwochnachmittag von dem Firmeninhaber der Fachfirma bemerkt wurde, setzte er einen Notruf ab. Die Freiwillige Feuerwehr Freilassing rückte mit vier Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften an. Mit Löschschaum wurde ein möglicher Brandherd rasch unter Kontrolle gebracht. Mittels der Wärmebildkamera wurde nach weiteren Brandherden gesucht, es konnten jedoch keine weiteren festgestellt werden. Eine Gefahr für Bewohner und Anwohner des Gebäudes bestand zu keinem Zeitpunkt.

Die Ermittlungen zu der möglichen Brandursache werden von der Polizeiinspektion Freilassing geführt.

fb/red