weather-image
17°

Fichtner überzeugt in Oberhof

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Marlene Fichtner vom SC Traunstein zeigte bei einem internen Vergleich in Oberhof gute Leistungen und belegte im Sprint und im Einzel jeweils Platz drei. (Foto: Wukits) Foto: Ernst Wukits

Zu einem internen Vergleich haben sich die Biathleten aus dem Bereich der Behörden- und Kadersportler bis zu den Landeskadern in Oberhof getroffen. Die Ergebnisse zählen unter anderem für die Qualifikation zu der Junioren- und Jugend-Weltmeisterschaft. Diese findet Ende Februar in Obertilliach statt.


So konnte im Juniorenbereich im Sprint über 10 Kilometer Lucas Lechner (SC Ruhpolding) den dritten Platz erreichen. Im Einzel kam er auf den fünften Rang.

Anzeige

Bei den Jugendlichen lief Marlene Fichtner vom SC Traunstein auf den dritten Platz im Sprint. Sie landete damit knapp vor ihrer Vereinskollegin Sophie Spark. Im Einzel wurde Fichtner ebenfalls Dritte vor Iva Moric vom WSV Bischofswiesen.

Bei den Männern setzte sich Niklas Homberg vom SK Berchtesgaden vor dem Ruhpoldinger Simon Groß durch. Sein Bruder Marco kam auf den vierten Platz im Einzel über 15 Kilometer. Im Sprint war es dann Marco Groß der diesen ohne Schießfehler vor Niklas Homberg gewinnen konnte. Simon Groß leistete sich zwei Fahrkarten und kam auf den sechsten Platz.

Die Biathlon-Wettbewerbe wurden unter erhöhten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt. Am ersten Wettkampftag fanden die Sportler am Schießstand ohne Wind beste Bedingungen, allerdings war die Strecke wegen des Neuschnees ziemlich stumpf. Tags darauf herrschte bei mäßigem Schneefall böiger Wind. Für die endgültige Nominierung zu der JWM werden insgesamt acht Wettbewerbe herangezogen. SHu

Einstellungen