weather-image

FIFA-Chef Blatter: Entsetzt über Rassismus in der Serie A

Rom (dpa) - Nach dem erneuten Rassismus-Eklat im italienischen Fußball hat FIFA-Chef Joseph Blatter zum Handeln aufgerufen. Das Thema in Angriff zu nehmen sei kompliziert, aber man müsse handeln, nicht nur reden, schrieb der Präsident des Fußball-Weltverbandes im Kurzmitteilungsdienst Twitter. Während der Partie zwischen dem AC Mailand und dem AS Rom in der italienischen Serie A hatten römische Fans Mailands dunkelhäutigen Stürmer Mario Balotelli mit rassistischen Gesängen beleidigt.

Rom (dpa) - Nach dem erneuten Rassismus-Eklat im italienischen Fußball hat FIFA-Chef Joseph Blatter zum Handeln aufgerufen.
Das Thema in Angriff zu nehmen sei kompliziert, aber man müsse handeln, nicht nur reden, schrieb der Präsident des Fußball-Weltverbandes im Kurzmitteilungsdienst Twitter. Während der Partie zwischen dem AC Mailand und dem AS Rom in der italienischen Serie A hatten römische Fans Mailands dunkelhäutigen Stürmer Mario Balotelli mit rassistischen Gesängen beleidigt.

Anzeige