Finale der »Feuerwehr-Sonnenscheintour« in Grassau

Bildtext einblenden
Die #WirFahrenRot-Tour des Kreisfeuerwehrverbands endete nach mehr als drei Monaten in Grassau. (Foto: Kreisfeuerwehrverband)

Grassau – »Man könnte unsere #WirFahrenRot Tour auch als Sonnenscheintour bezeichnen«, freut sich die Hauptverantwortliche, Martina Steinmaßl, vom Kreisfeuerwehrverband am Ende des letzten Tages in Grassau. Das Schwerpunktthema Atemschutz zog zum Finale nochmals viele Besucher an, so dass die mehr als dreimonatige Werbetour der heimischen Feuerwehren als Erfolg gewertet wird. Die Grassauer Feuerwehrler haben mit ihrem Schwerpunktthema »Atemschutz« den Besuchern viel Wissenswertes rund um diese Funktion der Feuerwehr vermittelt.


Ein letztes Mal fungierte das Ausbildungsfahrzeug des Kreisfeuerwehrverbands als Werbefahrzeug für die Tour der Feuerwehren. Vollgepackt mit allerhand Infomaterial und den Sofortgewinnen für das Glücksrad rollte es in den Vormittagsstunden in den südlichen Landkreis. Wie so oft in den letzten Wochen saß am Lenkrad Christian Steinmaßl, Kommandant der Feuerwehr Lampoding und Ehemann der Kreisjugendwartin, Martina Steinmaßl.

Den gesamten Vormittag über nutzten kleine und große Besucher die Möglichkeit, »ihre Feuerwehr« näher kennenzulernen, bestaunten die ausgestellten Fahrzeuge und informierten sich über das Ehrenamt Feuerwehr.

»Das Glücksrad mit seinen tollen Sofortgewinnen wurde erneut dutzende Male gedreht und viele junge Gäste freuten sich über kleine Geschenke wie Malbücher, Schlüsselanhänger oder Playmobilfiguren«, so Steinmaßl.

Es kamen Besucher aus dem gesamten Landkreis, um sich den letzten Stempel für das große Gewinnspiel zu sichern. Die Feuerwehren Hart, Kammer, Pittenhart und Seebruck besuchten beispielsweise jeden Termin der Tour als Gruppe. »Die Pittenharter Feuerwehrler waren sogar jedes Mal mit neun Leuten dabei«, freut sich Martina Steinmaßl.

Die Verantwortlichen haben für alle Stempelsammler nicht nur tolle Sachpreise ausgelobt, vielmehr gibt es ein Spanferkel als Hauptpreis zu gewinnen. In dieser Woche werden die letzten Einsendungen der Karten erwartet und am Wochenende werden die Gewinner ausgelost.

Nach mehr als drei Monaten endet nun die #WirFahrenRot-Tour und es beginnen nun die Auswertungen des Tourverlaufs. »Wir sind wirklich gespannt, wie viele Menschen tatsächlich den Weg in unsere Reihen gefunden haben«, so Martina Steinmaßl. Ziel war es, möglichst in allen Ecken der Region aktive Frauen und Männer zu finden und Jugendliche für die Feuerwehr zu begeistern.

hob