weather-image

Finale für den Skispringernachwuchs

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Mit Rieseneifer sind die Nachwuchsspringer aus der Region beim Finale der 37. Kinder Vier-Schanzen-Tournee am Ablauf. Aus Berchtesgaden gehen 20 Talente in die Konkurrenz über die 18- und 30-Meter-Schanze. (Foto: Wechslinger)

Berchtesgaden – Nach Hinzenbach, Bischofshofen und Reit im Winkl gastiert die Internationale 37. Kinder Vier-Schanzen-Tournee am 19. September am Kälberstein bei Berchtesgaden. Bis zu 150 Kinder aus Österreich, Polen, Rumänien, der Tschechei, Ungarn und Deutschland werden auf der 18- und 30-Meter-Schanze zum großen Finale erwartet.


Am Ablauf sind die Kinderklassen sieben bis elf Jahre. Die Jahrgänge 2008 bis 2006 messen sich auf der 18-Meter-Schanze, während die Kinder der Jahrgänge 2005 und 2004 über den 30-Meter-Bakken springen.

Anzeige

Die Konkurrenz beginnt um 9.30 Uhr mit dem Probedurchgang, dem sich zwei Wettkampfsprünge anschließen.

Nachdem sich die Ergebnisse der Berchtesgadener in Hinzenbach noch in Grenzen gehalten haben, ging es in Bischofshofen schon etwas weiter. Am Kälberstein erwartet das Nachwuchs-Trainertrio Elmar Homberg, Udo Maier und Andreas Neumeier nach einem eifrig besuchten Sommertraining beim Finale Steigerungen ihrer Schützlinge in allen Altersklassen. »Wir haben ein paar Talente, die sicher weite Sätze machen«, ist sich der langjährige Nachwuchstrainer Udo Maier sicher. Durchgeführt wird das Finalspringen der 37. Kinder Vier-Schanzen-Tournee von den wettkampferprobten ehrenamtlichen Funktionären und Helfern des SK Berchtesgaden um Vorstand Wilfried Däuber. cw