weather-image
25°

Fink ruft Playoff-Spiele aus - Auftakt Wolfsburg

Hamburg (dpa) - Für HSV-Trainer Thorsten Fink haben die drei ausstehenden Bundesliga-Partien mit Chance auf eine Europa-League-Teilnahme Playoff-Charakter.

Heimvorteil
Hamburgs Trainer Thorsten Fink will die Chance auf eine Europa-League-Teilnahme wahren. Foto: Christian Charisius Foto: dpa

«Wir müssen alles aus uns herausholen, was man herausholen kann», forderte der Fußball-Coach sein Team vor dem Heimspiel am Sonntag gegen den VfL Wolfsburg auf. Nach der Niederlage von Borussia Mönchengladbach (44 Punkte) gegen Schalke kann der punktgleiche HSV mindestens auf Rang sieben in der Tabelle klettern.

Anzeige

Dabei wird Fink auf einigen Positionen umbauen. Wegen des Ausfalls von Michael Mancienne (Oberschenkelprobleme) soll Slobodan Rajkovic in die Innenverteidigung rücken. Falls Marcell Jansen (Magen-Darm-Probleme) passen muss, könnte Zhi Gin Lam als linker Verteidiger spielen. Jaroslav Drobny kommt für den gelbgesperrten René Adler zu seinem zweiten Saisoneinsatz im Tor. Artjoms Rudnevs soll als einzige Spitze agieren, Heung-Min Son rückt ins Mittelfeld.

Beim zuletzt siebenmal unbesiegten VfL muss Coach Dieter Hecking auf die Profis Thomas Kahlenberg und Patrick Helmes verzichten. Kahlenberg erlitt eine Blutvergiftung, Helmes plagt eine Wadenverletzung. Der ehemalige Wolfsburger Petr Jiracek soll die Kreise von Diego einschränken.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Hamburger SV: Drobny - Diekmeier, Rajkovic, Westermann, Jansen (Lam) - Arslan, Badelj - Son, van der Vaart, Jiracek - Rudnevs

VfL Wolfsburg: Benaglio - Hasebe, Naldo, Knoche (Kjaer), Rodriguez - Träsch, Polak - Vieirinha, Diego, Arnold - Olic

Schiedsrichter: Drees (Münster-Sarmsheim)