weather-image

Flotte Läufe auf vier Distanzen

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Auf der Crossstrecke dominiert in Vachendorf meist der Wintersport-Nachwuchs: Hier war im Vorjahr Eisschnellläuferin Sophie Patz vom DEC Inzell die schnellste Frau auf der 3,6 km langen Strecke. (Foto: Weitz)

Zu einer attraktiven Veranstaltung soll auch die zehnte Auflage des Vachendorfer Tüttenseelaufs werden, den der SC Vachendorf am Sonntag ab 14 Uhr veranstaltet. Insgesamt stehen drei Strecken mit Zeitnahme sowie für die jüngeren Kinder auch noch eine 200-m-Strecke ohne Zeitnahme im Angebot.


Beim »Lauf für die ganze Familie« können die älteren Kinder Wettkampferfahrungen sammeln. Beim Hauptlauf über 10 Kilometer geht es zunächst vom Schulgelände in Vachendorf über Mühlen, Brodeich und Marwang zum Tüttensee und um diesen herum, bevor die Strecke anschließend über Mühlbach und dann beim Spielwanger Berg mit zwei längeren Anstiegen wieder zurück zur Vachendorfer Schule führt. Gut zwei Drittel der Strecke bestehen aus Teerwegen, der Rest sind Sand- und Forstwege. Der Crosslauf über 3,6 Kilometer führt fast ausschließlich über Sand- und Waldwege, hier ist die Strecke sehr hügelig.

Anzeige

Voranmeldungen sind noch bis zum morgigen Donnerstag möglich per E-Mail an: sepp.ertl@t-online.de; angegeben werden sollten Name, Vorname, m/w, Geburtsjahr, Verein/Ort, Strecke. Möglich ist auch eine postalische Anmeldung mit allen Angaben plus Telefonnummer an Sepp Ertl, Staufenstraße 1, 83435 Bad Reichenhall. Am Sonntag sind dann ab ca. 12 Uhr im Start- und Zielbereich bei der Schule in Vachendorf noch Nachmeldungen möglich.

Bei der Startnummernausgabe gibt es auch ein Geschenk für die ersten 50 vorangemeldeten Läufer. Um 14 Uhr beginnt der Crosslauf, eine Minute später werden die Sportler des Hauptlaufs auf die Strecke geschickt. Ab 15.30 Uhr finden die Kinderläufe statt. Es gibt übrigens Preise für die drei teilnehmerstärksten Teams oder Vereine. Ebenso gibt es heuer einen Überraschungspreis, daher sollten alle Teilnehmer auch zur abschließenden Siegerehrung anwesend sein.

Beim Crosslauf dominiert meist der Nachwuchs aus dem Wintersport. So hatten im Vorjahr Biathlet Florian Stasswender vom SC Vachendorf sowie die Eisschnellläuferin Sophie Patz vom DEC Inzell für die jeweiligen Bestzeiten gesorgt.