weather-image
30°

Flüchtlingskrise: Türkei präsentiert neue Vorschläge

Sondergipfel in Brüssel
Der türkische Regierungschef Davutoglu (L) während des Gipfels in Brüssel. Foto: Geert Vanden Wijngaert Foto: dpa

Brüssel (dpa) - In der Flüchtlingskrise hat die Türkei die EU in der Hand. Beim Gipfel in Brüssel verlangt Ankara nun zusätzlich zu den bereits vereinbarten drei Milliarden Euro noch einmal die gleiche Summe. Im Gegenzug könne die EU künftig alle illegal einreisenden Migranten wieder in die Türkei zurückschicken.

Anzeige