weather-image

Flughafen-Schmiergeld: Zwei weitere Beschuldigte in U-Haft

Frankfurt/Main (dpa) - Die Ermittlungen zur Schmiergeldaffäre um Grundstücksgeschäfte am Frankfurter Flughafen weiten sich aus. Die Justiz nahm zwei weitere Beschuldigte in Untersuchungshaft, wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt bestätigte. Damit sitzen derzeit fünf von zehn Verdächtigen im Gefängnis. Bei einer Großrazzia vergangene Woche waren bereits drei Verdächtige festgesetzt worden. Die Verdächtigen werden beschuldigt, Erbbau-Grundstücke im Frachtbereich Cargo-City Süd gegen Schmiergeld verschoben zu haben.

Anzeige