weather-image

Flusspegel in der Region stiegen an – Straßen überflutet und gesperrt

4.8
4.8
Bildtext einblenden
Bayern, Unterwössen: Zwei Mitarbeiter des Straßenbauamtes sperren die Zufahrt zu einer überfluteten Straße am Alpenrand. Wegen des Dauerregens in weiten Teilen Bayerns sind Feuerwehr und Polizei im Dauereinsatz. Foto: Peter Kneffel/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bayern, Unterwössen: Zwei Mitarbeiter des Straßenbauamtes sperren die Zufahrt zu einer überfluteten Straße am Alpenrand. Wegen des Dauerregens in weiten Teilen Bayerns sind Feuerwehr und Polizei im Dauereinsatz. Foto: Peter Kneffel/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Der starke Regen hat in der Region zu einem Anstieg der Flusspegel geführt – von einem Hochwasser blieb der Landkreis Traunstein dieses Mal aber glücklicherweise verschont.

Vor allem der Pegel der Tiroler Ache stieg rasend schnell nach oben und erreichte am Dienstag beinahe Meldestufe 2. Auch der Pegel der Traun stieg ab den Dienstagnachtstunden stark an und erreichte um die Mittagszeit seinen Höhepunkt. Da der Regen im Laufe des Dienstags nachließ, fielen die Pegelstände aber bereits wieder ab.

Sperrungen: Aktuell ist die B305 zwischen Seehaus und Seegatterl in beide Fahrtrichtungen wegen Hochwassers gesperrt. Die Sperrung bleibt noch bis voraussichtlich 22.05.2019, 8 Uhr bestehen. 

Außerdem ist die B307 Marquartstein - Kössen, zwischen Geisenhausen und Donau in beiden Richtungen wegen Überflutungen bis auf weiteres gesperrt.

Bildtext einblenden

Weitere Informationen zur aktuellen Wetterlage:
Lokalwetter und Warnmeldungen
Hochwassernachrichtendienst Bayern
Aktuelle Störmeldungen (Straße und Schiene)