weather-image
28°

Förderung regionaler Sozialprojekte

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Präsentieren den Lions-Adventskalender 2016: Lions-Präsident Franz Weber und Lions-Sekretärin Sigrid Winkler. (Foto: privat)

Berchtesgadener Land – Zusätzlich zur Veranstaltung »Lions-Markt und Bildergalerie«, die dieses Jahr am 26. und 27. November im Alten Feuerhaus in Bad Reichenhall stattfindet, wird dieses Jahr zum siebten Mal die Aktion »Lions-Adventskalender Berchtesgadener Land« durchgeführt. Der Lions-Club Bad Reichenhall unterstützt heuer mit dem Verkauf des Lions-Adventskalenders regionale Sozialprojekte, insbesondere in der Kinder- und Jugendförderung.


Sämtliche Mitglieder des Lions-Clubs Bad Reichenhall und des veranstaltenden Lions-Hilfswerks Bad Reichenhall arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich. An etwa 50 Verkaufsstellen im Landkreis Berchtesgadener Land können die Adventskalender ab sofort für 5 Euro je Stück, solange der Vorrat reicht, bis spätestens 30. November bezogen werden.

Anzeige

Das weihnachtliche Kalenderbildmotiv von St. Bartholomä wurde vom Künstler Angerer dem Jüngeren gestaltet und kann als Original-Bild im Kalender gewonnen werden. Dieses Original-Bild stellt mit einem Wert von 5 000 Euro auch den Hauptpreis im Kalender dar. Hinter den 24 Kalendertürchen verteilt warten weitere rund 530 Preise im Gesamtwert von rund 24 000 Euro, die von etwa 120 regionalen Sponsoren zur Verfügung gestellt wurden, auf einen Gewinner.

Die Gesamtzahl der Kalender ist auf 5 000 Stück limitiert und jeder Kalender besitzt eine fortlaufende Nummer. Vom 1. bis 24. Dezember wird jeden Tag ein Türchen geöffnet und die einzelnen Preise durch Los einer Kalendernummer zugeordnet. Die Gewinnnummern mit den dazugehörigen Gewinnen und deren Sponsoren werden im »Berchtesgadener Anzeiger« sowie im Internet unter www.lions-reichenhall.de veröffentlicht. Die Gewinner können dann mit dem Kalender als Los- beziehungsweise Gewinnbescheid direkt bei den Sponsoren ihre Gewinne abholen.

Durch die Erlöse aus dem Verkauf werden Sozialprojekte in der Region in unmittelbarer Weise unterstützt. Als Hauptpreise der Aktion warten unter anderem Werke des bekannten Künstlers Angerer der Jüngere, Sparguthaben, Portaitshootings, österreichische Jahresvignetten, Einkaufs- und Essensgutscheine sowie viele Sachpreise auf ihre Gewinner.

Verkaufsstellen sind neben vielen anderen in Bad Reichenhall die Bahnhofsbuchhandlung, die Bahnhofapotheke und Edeka Dorrer, in Berchtesgaden die St. Antonius Apotheke und der Edeka-Markt Hölzlwimmer, in Bayerisch Gmain die St. Rupertus Apotheke, in Piding der REWE-Regiemarkt, in Anger die Bäckerei Wolfgruber, in Teisendorf der Edeka-Drogeriemarkt Zeiler an der Marktstraße 26, in Laufen der Edeka-Markt Zeiler, in der Hammerau das Zweirad-Center Stadler, in Mitterfelden die Postagentur an der Salzburgerstraße 35 sowie in Freilassing der Spielwaren Euro-Spielzeugmarkt an der Sägewerkstraße 18 sowie die Bäckerei Unterreiner an der Münchner Straße 12. Interessenten finden weitergehende Informationen, zum Beispiel zu allen Verkaufsstellen, im Internet unter www.lions-reichenhall.de. fb