weather-image
31°

Forderung nach Akkreditierungen für türkische Medien im NSU-Prozess

München (dpa) - Politiker, Journalistenverbände und türkische Vertreter haben das Akkreditierungsverfahren für den Prozess um die NSU-Mordserie massiv kritisiert. Sie forderten, dass auch türkische Medien einen garantierten Platz bekommen müssten. Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe muss sich vom 17. April an wegen Mittäterschaft an zehn NSU-Morden verantworten; acht Opfer waren türkischer Abstammung. Unter den 50 Medien mit garantierten Plätzen ist aber kein einziges türkisches Medium.

Anzeige