weather-image
-2°

Frankreich feiert Ribéry nach 3:1 gegen Weißrussland

0.0
0.0
Vielgelobter
Bildtext einblenden
Nach dem 3:1-Sieg Frankreichs über Weißrussland wurde Franck Ribery mit Lob überhäuft. Foto: Stephane Reix Foto: dpa

Paris (dpa) - Frankreich liegt Franck Ribéry zu Füßen: Nach dem 3:1-Erfolg der französischen Fußball-Nationalelf mit Ribéry-Traumtor im WM-Qualifikationsspiel gegen Weißrussland wurde der Flügelflitzer von Bayern München mit Lob überhäuft.


»Es ist lange her, dass Ribéry ein so gelungenes Spiel im blauen Trikot gezeigt hat«, schrieb die Zeitung »Le Parisien«. »Le Figaro« sah »den Ribéry, der in den Anfangszeiten geglänzt hat« und auch »Bleus«-Trainer Didier Deschamps geriet ins Schwärmen: »Er ist ein Topmann. Er war spielentscheidend. Und was für ein Tor er gemacht hat!«

Anzeige

Nach der verpatzten EM gelang der »Équipe tricolore« bei der »Operation Wiederaufbau« unter Deschamps nach dem 1:0-Erfolg in Finnland bereits der zweite Qualifikations-Sieg. Nachdem die Hausherren in der ersten Hälfte mehrere Chancen vergeben hatten, ebnete Ribéry mit seinem Flankenlauf und der Vorlage auf Torschütze Étienne Capoue (49.) den Weg zum Sieg. Im mit 50 000 Zuschauern nur gut zur Hälfte gefüllten Stade de France ließ das Tor erste Pfiffe der noch skeptischen Fans verstummen.

Nach dem 2:0 durch Rechtsverteidiger Christopher Jallet und dem Anschlusstreffer von Oleg Poutilo (72.) sorgte Ribéry in der 80. Minute mit einem Lupfer über Torwart Sergei Veremko hinweg für den Endstand. »Ich habe gut gespielt, freue mich über das Tor, aber das wichtigste ist der Sieg«, so der Bayern-Profi, den die Sportzeitung »L'Équipe« groß auf Seite eins abbildete unter der Überschrift: »Ein Sprung nach vorn«. Vor dem Top-Duell der Gruppe I am 16. Oktober bei Welt- und Europameister Spanien ist Ribéry vorsichtig optimistisch: »Wir wollen das Spiel gewinnen, wissen aber: Das wird sehr hart.«

FFF-Verband