weather-image
29°

Freie Fahrt bis 8. Oktober am Eisenrichter

4.2
4.2
Bildtext einblenden
Die Bundesstraße 20 schmiegt sich am Eisenrichter-Berg in Winkl eng an die Ausläufer des Lattengebirges. Ein 400 Meter langer Tunnel könnte die Situation dort vielleicht entschärfen. (Foto: privat)

Bischofswiesen – Gute Nachricht für alle Verkehrsteilnehmer, die den Hallthurm passieren müssen. Die angekündigte Einbahnregelung im Rahmen der Sanierung der Bundesstraße 20 wird es aller Voraussicht nach nicht vor 8. Oktober geben.

Anzeige

»Wir werden den Verkehr solange es geht in beide Richtungen fließen lassen«, sagte Thomas Zumbrunnen vom Staatlichen Bauamt Traunstein am Montag auf Anfrage des »Berchtesgadener Anzeigers«. Einen genauen Termin für den Beginn der Einbahnregelung will und kann man beim Bauamt aber aktuell nicht nennen.

»Wir konnten bislang schon eine Mauer betonieren und auch den Pumpenwagen einsetzen«, so Zumbrunnen. Nun müsse man sehen, wie lange man noch bei fließendem Verkehr arbeiten könne. »Wir werden aber in jedem Fall eine Woche vor Beginn der Einbahnregelung die Öffentlichkeit informieren«, verspricht Thomas Zumbrunnen.

Die Einbahnregelung wird bis Wintereinbruch wochentags von 6.30 bis 18 Uhr gelten. Zu dieser Zeit wird der Verkehr nur noch in Richtung Berchtesgaden rollen. Wer in Richtung Bad Reichenhall will, der muss über das Wachterl ausweichen. Nachtstunden und Wochenenden sind von der Einbahnregelung ausgenommen. Alternativ können die weiterhin verkehrenden Linienbusse der RVO oder der Zug benutzt werden. UK