weather-image
24°

Freie Fahrt über den Eisenrichterberg

3.3
3.3
Bischofswiesen: Freie Fahrt über die B20 am Eisenrichterberg
Bildtext einblenden
Bauleiter Dražen Vincek (l.) und Polier Wolfgang Plenk von der Straßenbaufirma Schmölzl freuten sich, die B 20 über den Eisenrichterberg im Auftrag des Staatlichen Straßenbauamtes Traunstein wieder zweispurig freigeben zu können.

Bischofswiesen – Schlag sechs Uhr hoben die Mitarbeiter der Straßenbaufirma Schmölzl in Anwesenheit des Staatlichen Bauamtes Traunstein die gut eintägige Komplettsperrung des Eisenrichterberges auf. Gleichzeitig war dies nach gut einjähriger Bauzeit mit einspuriger Ampelregelung die Wiederaufnahme eines reibungslosen zweispurigen Verkehrs an neuralgischer Stelle.


Das Tor von und nach Berchtesgaden ist seit Freitag wieder frei befahrbar. Dabei war in der Vergangenheit zunächst angedacht, den Eisenrichterberg für die aufwendigen Bauarbeiten ganz zu sperren.

Anzeige

Als dies von politscher Seite jedoch in Abrede gebracht wurde, waren zunächst drei Varianten im Gespräch: eine Umfahrung in westliche Richtung und in östliche Richtung um den Eisenrichterberg oder ein Tunnelbau.

Nachdem alle drei Varianten als undurchführbar beurteilt wurden, einigte man sich schließlich darauf, die Baumaßnahmen einspurig mit einer Ampelregelung zu vollziehen. Bereits vor der Öffnung am Freitagmorgen um sechs Uhr warteten auf beiden Seiten des Eisenrichterberges viele Fahrzeuge.

In den kommenden Tagen werden noch kleine Ausbesserungen vorgenommen und auch die Fahrbahnmarkierungen werden zeitnah in Angriff genommen. Dies alles wird jedoch zu keinen nennenswerten Behinderungen mehr führen. cw

Bildtext einblenden
Um 6 Uhr rollten die ersten Autos über den neuen Asphalt. (Fotos: Christian Wechslinger)