Bildtext einblenden
Foto: FDL/BeMi

Frontalkollision nach missglücktem Überholmanöver – Zwei Verletzte

Palling – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Mittwochabend gegen 17.25 Uhr auf der Kreisstraße TS 42 zwischen Palling und Katzwalchen.


Update, 30. Dezember, 13.00 Uhr:

Am Mittwoch, 29. Dezember, ereignete sich gegen 17:.30 Uhr auf der Kreisstraße TS 42 bei Palling ein Verkehrsunfall mit zwei Beteiligten. Eine 27-jährige Traunreuterin befuhr mit ihrem Fahrzeug die Kreisstraße TS 42 von Palling kommend in südlicher Richtung nach Traunreut. Dabei überholte sie ein vorausfahrendes Fahrzeug und übersah den entgegenkommenden Wagen eines 70-jährigen Pallingers, der von Traunreut aus in Richtung Palling fuhr.

Es kam zum Frontalzusammenstoß. Beide Fahrzeugführer zogen sich bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen zu und wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße TS 42 durch die Freiwillige Feuerwehr Palling vorübergehend gesperrt werden. Beide verunfallten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt rund 40.000 Euro geschätzt. Die freiwillige Feuerwehr Palling war mit vier Einsatzfahrzeugen und 29 Einsatzkräften vor Ort.

Erstmeldung, 29. Dezember, 19.30 Uhr:

Ersten Informationen nach war eine Frau mit ihrem Seat unterwegs von Palling kommend in Fahrtrichtung Traunreut. Kurz hinter der Abzweigung nach Malberting setzte sie zum Überholen eines vorausfahrenden Wagens an. Dabei übersah sie einen Mann, der ihr mit seinem VW Passat entgegen kam. Dieser konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Frontalzusammenstoß beider Autos.

Der Seat wurde noch über den neben der TS 42 befindlichen Radweg in ein Feld geschleudert. Beide Fahrzeuginsassen wurden bei dem Unfall wie durch ein Wunder nur mittelschwer verletzt. Die Feuerwehr aus Palling war mit 29 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen an der Unfallstelle. Sie leuchteten diese aus, stellten den Brandschutz sicher und reinigten die Fahrbahn. Auch der Verkehr wurde durch die Feuerwehr weiträumig umgeleitet.

Das BRK war mit zwei Rettungswagen vor Ort. Sie versorgten die Verletzten und brachten sie anschließend in umliegende Krankenhäuser. Die Polizei aus Traunreut hat den Unfall aufgenommen. Die TS 42 war für etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

fb/red