Frontalzusammenstoß zweier Autos bei Marquartstein

Krankenwagen-Rettungsdienst-Notarzt
Bildtext einblenden
Symbolbild Foto: Schnell, BRK BGL

Marquartstein – Zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt vier schwerverletzten Personen kam es am Samstag, den 26. Juni, gegen 17.20 Uhr  auf der Freiweidacher Straße in Marquartstein.


Ein 76-Jähriger Autofahrer aus dem Achental geriet aus bislang nicht bekannter Ursache auf der Fahrt von Maquartstein in Richtung Staudach in einer leichten Linkskurve auf die Gegenfahrbahn. Dabei stieß er mit seinem Fahrzeug frontal mit einem entgegen kommenden Auto zusammen.

Der Unfallverursacher und seine Beifahrerin konnten selbständig ihr Fahrzeug verlassen. Bei den Insassen des geschädigten Fahrzeuges handelte es sich um zwei junge Männer aus dem Achental.

Der 19-Jährige Fahrer des Autos wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehrkräfte mittels technischen Gerät befreit werden. Dessen Beifahrer konnte selbständig das Fahrzeug verlassen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in einer Höhe von etwa 20.000 Euro.

An der Unfallstelle waren Einsatzkräfte der Feuerwehren Marquartstein und Staudach-Egerndach eingesetzt. Die Verletzten wurden durch die Fahrzeuge des Rettungsdienstes in die umliegenden Krankenhäuser verbracht.

fb/red