weather-image
15°

Frontalzusammenstoß zwischen Altenmarkt und Stein fordert fünf Verletzte

4.0
4.0
Altenmarkt: Frontal-Unfall auf B304 bei Stein/Traun fordert fünf Verletzte
Bildtext einblenden
Foto: FDL/BeMi

Altenmarkt – Fünf zum Teil schwerer Verletzte forderte ein Frontalzusammenstoß am Sonntagnachmittag auf der B304 zwischen Altenmarkt und Stein an der Traun. Zahlreiche Rettungskräfte rückten an die Unfallstelle aus.


Ein 18 Jahre alter BMW-Fahrer wollte kurz nach 14.30 Uhr von der  Chiemseestraße nach rechts auf die Bundesstraße (Traunsteiner Straße) in Richtung Stein einbiegen. Als der Fahranfänger seinen Wagen bereits auf der B304 eingefädelt hatte, beschleunigte er seinen BMW auf regennasser Straße so stark, dass das Heck ausbrach.

Anzeige

Der junge Mann am Steuer brachte das Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Dort kam ihm in diesem Moment ein Dacia mit drei Insassen entgegen. Dessen Fahrerin hatte keine Möglichkeit mehr, auszuweichen und es kam zum Frontalzusammenstoß. Umgehend wurden die Rettungskräfte an den Unfallort alarmiert.

Der Unfallverursacher sowie sein 16-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Fahrerin des Dacias, eine 49-Jährige aus dem Landkreis Altötting, erlitt ebenfalls nur leichte Verletzungen. Mittelschwer hingegen verletzt wurden ihre beiden Mitfahrerinnen aus dem Landkreis Traunstein. Alle fünf Insassen wurden vom BRK auf die Krankenhäuser in Trostberg und Traunstein verteilt.

Die Feuerwehr aus Altenmarkt war mit rund 15 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort. Die Helfer banden ausgelaufene Kraftstoffe und regelten den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Das BRK rückte mit insgesamt drei Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug und dem Einsatzleiter Rettungsdienst aus. Insgesamt elf Einsatzkräfte des BRKs waren gefordert.

Die Polizei aus Trostberg hat den Unfall aufgenommen. Den Schätzungen der Beamten zufolge entstand an beiden Fahrzeugen jeweils Totalschaden in Gesamthöhe von rund 15.000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Die Traunsteiner Straße war im Bereich der Unfallstelle für über eine Stunde halbseitig gesperrt. red/FDL/fb