Große Übung der Feuerwehr Teisendorf
Bildtext einblenden
Foto: FFW Teisendorf, Hofhammer

Fünf Personen im Rauch eingeschlossen: Anspruchsvolle Übung der Feuerwehr Teisendorf

Teisendorf – Nach langer Zeit konnte die Feuerwehr Teisendorf  am Montagabend, 20. Juni, wieder eine große Übung an einem anspruchsvollem Objekt abhalten.


Die vier Fahrzeuge der Feuerwehr Teisendorf und die Löschzüge Roßdorf und Freidling waren am Abend zu einem angenommenen Brand am Weiler Dandlhäusl unterwegs. Die Heizungsanlage im Gebäude ist in Brand geraten und das Feuer griff auf den Wohnbereich über. Fünf Personen wurden im Rauch eingeschlossen und der Brand drohte sich auf den angrenzenden Wald auszubreiten.

Die ersten Einsatzkräfte begannen umgehend mit der Bekämpfung der Brandursache und mit der Rettung der eingeschlossenen Personen. Unter schwerem Atemschutz konnten innerhalb der ersten Minuten drei angenommen bewusstlose Personen aus dem verwinkelten Gebäude befreit und zwei Kinder in Sicherheit gebracht werden. Alle Personen wurden zur weiteren Versorgung dem Rettungsdienst übergeben.

Eine besondere Herausforderung war der schmale Anfahrtsweg und die begrenzte Stellfläche für die Feuerwehrfahrzeuge, zudem musste eine 370 Meter lange Schlauchleitung zur Wasserversorgung vom darunter liegenden Weiler Lohwiesen gelegt werden. Nur unter dem Einsatz mehrerer Feuerlöschpumpen war es möglich, auch den Höhenunterschied zur Löschwasserversorgung zu bewältigen. Damit konnte auch die Ausbreitung des Feuers auf den angrenzenden Wald verhindert werden.

Nach circa eineinhalb Stunden meldete die Einsatzleitung „Feuer aus“, der große Materialaufwand beschäftigte die Mannschaft noch längere Zeit am Abend. Es war eine gelungene Übung, in der alle Kräfte koordiniert zusammenhalfen.

Im Einsatz waren sechs Fahrzeuge mit insgesamt 35 Einsatzkräften. Ein besonderer Dank geht an die Vorbereitung der Übung und die Brauerei Wieninger für die Unterstützung der Übung mit einer großzügigen Getränkespende.

fb/red