weather-image
22°

Für Sanierung: Vollsperrung der Staatsstraße 2091 bei Trostberg

5.0
5.0
Trausntein Hallabrucker Berg
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Trostberg – Für Sanierungsarbeiten muss die Staatsstraße 2091 zwischen Emertsham und Trostberg von Ende März abschnittsweise für rund eineinhalb Wochen komplett gesperrt werden.


Aufgrund der vorhandenen Straßenschäden wie Rissen und Unebenheiten wird das Staatliche Bauamt Traunstein auf der St 2091 zwischen Emertsham und Trostberg die Asphaltdecke sanieren.

Anzeige

Die Arbeiten erstrecken sich auf eine Länge von 1,7 Kilometern ab dem Weiler Sprinzenberg in südöstlicher Richtung bis zur Einmündung der Staatsstraße 2357 in Richtung Kienberg. Im gesamten Abschnitt wird die Asphaltdeckschicht erneuert. Während der Bauzeit vom 30. März bis voraussichtlich zum 9. April muss der Abschnitt komplett für den Verkehr gesperrt werden.

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt ab Emertsham über die Kreisstraße TS 8 bis Kienberg und weiter über die Staatsstraße 2357 bis zur Staatsstraße 2091 und umgekehrt.

Aufgrund der Aufteilung der Straßenbauarbeiten in zwei Bauabschnitte wird die Erreichbarkeit der Anwesen in Deisenham in der ersten Arbeitswoche über die Staatsstraße 2091 aus Richtung Emertsham gewährleistet. In der zweiten Arbeitswoche sind die Anwesen über die Staatsstraße 2091 aus Richtung Trostberg erschlossen.

Da für die Asphaltierungsarbeiten gute Wetterbedingungen herrschen müssen, können sich die Arbeiten bei schlechtem Wetter verzögern oder verschieben.