weather-image
26°

Fürth und Lautern ohne Makel - Bielefeld remis

Gekonnt
Greuther Fürth macht mit zwei Treffern in Aalen den zweiten Sieg klar. Foto: Stefan Puchner Foto: dpa

Berlin (dpa) - Absteiger SpVgg Greuther Fürth und der 1. FC Kaiserslautern setzen ihren optimalen Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga fort. Die Franken gewannen mit 2:0 (1:0) beim VfR Aalen und verteidigten zum Auftakt des 2. Spieltags vorerst die Tabellenführung.


Auch die Pfälzer feierten beim 2:1 (1:0) gegen den FC Ingolstadt den zweiten Erfolg dieser Spielzeit. Aufsteiger Arminia Bielefeld und Union Berlin warten nach dem 1:1 (0:1) weiter auf den Premieren-Dreier, verbuchten aber immerhin jeweils den ersten Punktgewinn.

Anzeige

Wie beim 2:0 zum Auftakt gegen Bielefeld präsentierte sich Fürth erneut souverän. Neuzugang Goran Sukalo (8.) und Ilir Azemi (80.) machten den verdienten Erfolg perfekt. Aalen wartet nach dem 0:0 zum Start in Sandhausen weiter auf den ersten Treffer. Die Gastgeber erwiesen sich über weite Strecken als Gegner auf Augenhöhe und hatten auch einige gute Möglichkeiten. Die Effizienz war aber mangelhaft.

Sukalo köpfte den Ball nach einer Freistoßflanke von Tom Weilandt unbedrängt ein. Aalens Schlussmann Jamin Fejzic sah dabei nicht gut aus. Das 2:0 schoss Azemi nach einem Konter aus kurzer Distanz. Einen Kopfballtreffer des Fürthers Nikola Djurdjic (62.) erkannte Schiedsrichter Daniel Siebert wegen vermeintlichen Abseits' nicht an. Der Referee unterbrach die Partie Mitte der Halbzeiten jeweils für eine kurze Trinkpause.

Trotz des Doppelschlags von Simon Zoller (27./51.) und der Überzahl nach der Gelb-Roten Karte für Ingolstadts Danny da Costa (85.) wegen wiederholten Foulspiels musste Kaiserslautern bis kurz vor Schluss zittern. Ümit Korkmaz (86.) erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer, Mo Idrissou besorgte den Endstand (90.).

Auch eine Woche nach dem 1:2 gegen den VfL Bochum kam Union nicht zum erhofften Erfolgserlebnis. Die Gäste aus Köpenick gingen in Bielefeld bei schwülwarmer Witterung zwar durch das Kopfballtor von Adam Nemec nach einer Flanke von Michael Parensen in Führung (25.). Fabian Klos gelang allerdings vor 15 488 Zuschauern nach einer Ablage von Patrick Schönfeld mit einem 17-Meter-Schuss der Ausgleich (54.). Kurz vor Schluss musste Union-Coach Uwe Neuhaus wegen Reklamierens auf die Tribüne.

2. Bundesliga