weather-image
11°

Fujitsu streicht Stellen in Deutschland

München (dpa) - Der Trend zu Tablets und Smartphones macht klassischen Computerherstellern weltweit zu schaffen - das bekommen jetzt auch die Mitarbeiter von Fujitsu in Deutschland zu spüren. Der Mutterkonzern hat einen massiven Stellenabbau angekündigt. Der japanische Hersteller schreibt tiefrote Zahlen und streicht weltweit 5000 Stellen. Wie viele Stellen in Deutschland betroffen sind, ist noch offen. In Augsburg sind etwa 1700 Mitarbeiter beschäftigt, in München 1300 und in Paderborn 750.

Anzeige