weather-image
18°
Grill mit Heißluftföhn angeheizt

Funkenflug entzündet Gartenlaube

Am 31.03.17 kam es gegen 18.00 Uhr in der Bahnhofstr. in Grassau zu einem Brand im Garten eines Einfamilienhauses, bei dem ein 48-jähriger Mann leicht verletzt wurde und Sachschaden in Höhe von ca. 9.000.- Euro entstand.

 

Foto: pixabay.com

Der Hausherr entzündete in seinem gemauerten Gartengrill Holzkohle und benutzte dann einen Heißluftföhn, um das Feuer schneller anzufachen. Hierbei entstand aber erheblicher Funkenflug, welcher auf eine nahegelegene Hecke übergriff. Die Hecke fing aufgrund der aktuellen Trockenheit umgehend Feuer und setzte auch die hölzerne Gartenlaube in Brand. Der 48-jährige Grassauer versuchte noch selbst, den

Anzeige

Brand zu löschen und zog sich dabei leichtere Brandverletzungen zu. Er wurde später mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Traunstein verbracht. Neben der Hecke und der Gartenlaube wurden auch noch ein Stand-Swimmingpool und ein Telefonverteilerkasten beschädigt. Die Polizei Grassau ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung.

 

Die alarmierten Feuerwehren Grassau und Marquartstein waren in großer Mannstärke vor Ort und konnten den Flammen rasch Einhalt gebieten. Zudem waren noch zwei Rettungsdienstfahrzeuge und ein Notarzt vor Ort.

Bei der Polizei Grassau kam erstmals der neue Unfallkombi in - künftig üblicher- blau/silberner Farbgebung zum Einsatz.  

Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau