weather-image
28°

Fußball dominiert den Fernsehabend

0.0
0.0
U21-EM Deutschland - Serbien
Bildtext einblenden
Marco Richter (im weißen Trikot) aus Deutschland erzielt das Tor zum 1:0. Der Torwart Boris Radunovic (r) aus Serbien kann den Treffer nicht verhindern. Foto: Franco Debernardi/ANSA Foto: dpa

Die U21-Nationalmannschaft ließ dem Gegner kaum eine Chance. Das Interesse der Zuschauer an dem Spiel in Triest war groß - die TV-Konkurrenz bekam das deutlich zu spüren.


Berlin (dpa) - Die deutschen Nachwuchsfußballer siegten auf dem Platz, und die Live-Übertragung lag bei den Einschaltquoten vorn: Das Erste zeigte am Donnerstag ab 21.00 Uhr die Partie Deutschland gegen Serbien bei der U21-Europameisterschaft.

Anzeige

Im Schnitt 5,24 Millionen Zuschauer sahen beim zweiten Sieg des deutschen Teams im zweiten EM-Spiel zu, bei dem sich die U21-Nationalmannschaft mit dem klaren 6:1 in Triest gute Chancen auf den Einzug ins Halbfinale erspielte.

Der Marktanteil lag bei 20,4 Prozent - also mehr als jeder fünfte Zuschauer um diese Zeit. Das waren mit Abstand die besten Werte des Abends.

Die »Tagesschau« um 20.00 Uhr direkt sahen allein im Ersten 4,73 Millionen (18,6 Prozent). Das ZDF zeigte ab 20.15 Uhr eine Wiederholung der »Bergdoktor«-Folge »Zehn Jahre Ewigkeit« von 2016. Das interessierte 2,98 Millionen Zuschauer (10,9 Prozent). Den Agententhriller »James Bond: Stirb an einem anderen Tag« von 2002 sahen auf Vox ab 20.15 Uhr 2,26 Millionen Zuschauer (8,6 Prozent) und die Sat.1-Krimiserie »Navy CIS« 1,41 Millionen (5,2 Prozent).

Die Wiederholung einer »Alarm für Cobra 11«-Folge bei RTL verfolgten ab 20.15 Uhr 1,33 Millionen (4,9 Prozent), die ProSieben-Show »Die Besten! Die 33 größten Momente für die Ewigkeit« 1,16 Millionen (4,5 Prozent), den ZDFneo-Krimi »Der Kriminalist« 0,95 Millionen (3,5 Prozent), den Spielfilm »Die Farbe Lila« bei Kabel eins 0,84 Millionen (3,4 Prozent), das TV-Justizdrama »Gefangen - Der Fall K.« auf Arte 0,56 Millionen (2,0 Prozent) und die RTL-II-Dokusoap »Frauentausch« 0,53 Millionen (2,0 Prozent).

Der Bergdoktor: Zehn Jahre Ewigkeit