weather-image
12°

Futterhersteller nach Dioxinskandal vor Gericht

Vechta (dpa) - Zwei frühere Manager eines Futterherstellers im niedersächsischen Damme müssen sich vor Gericht verantworten. Es geht um den Dioxinskandal vor zwei Jahren. Der Prozess beginnt am 10. April, berichtet die «Osnabrücker Zeitung». Den Männern wird vorgeworfen, gegen das Lebensmittel- und Futterrecht verstoßen zu haben. Das Unternehmen soll mit Dioxin belastetes Futterfett weiterverarbeitet und nach Bekanntwerden des Skandals seine Kunden nicht über die mögliche Belastung informiert haben.

Anzeige