weather-image
13°

Gabriel will Außenpolitik und Wahlkampf trennen

Berlin (dpa) – Außenminister Sigmar Gabriel will seine Außenpolitik vom bevorstehenden Wahlkampf trennen. «Dass wir jetzt eine Bundestagswahl haben, sollte uns so wenig wie möglich interessieren», sagte er bei seinem Amtsantritt im Auswärtigen Amt vor mehreren hundert Mitarbeitern. Er begründete das mit den großen aktuellen Herausforderung in der Außenpolitik. Gabriel hatte am Dienstag angekündigt, auf den SPD-Vorsitz und die Kanzlerkandidatur zugunsten von Martin Schulz zu verzichten - er bleibt aber Vizekanzler.

Anzeige