weather-image
31°

Galerie in New York zeigt deutschen Expressionismus

New York (dpa) - Mit Werken von Künstlern wie Paul Klee, Max Beckmann, Ernst Ludwig Kirchner und August Macke widmet sich die Neue Galerie in New York seit Donnerstag dem deutschen Expressionismus.

Expressionismus-Ausstellung in New York
Max Pechsteins Bild «Young Woman with Red Fan/Mädchen mit rotem Fächer» (Öl auf Leinwand). Foto: Estée Lauder Foto: dpa

Neben Zirkus- und Kabarettszenen sei auch Berlin Thema vieler der gezeigten Bilder, die alle zwischen 1900 und 1930 entstanden seien, teilte das Museum mit. «Das Engagement der Künstler mit dem Zeitgeist dieser Jahre brachte sie dazu, emotional aufgeladene und oft stark kontrastierende Szenen zu malen.» Die Ausstellung «German Expressionism 1900-1930: Masterpieces from the Neue Galerie Collection» ist noch bis zum 22. April zu sehen.

Anzeige

Die 2001 eröffnete Neue Galerie an der New Yorker Museumsmeile auf der Fifth Avenue am Central Park ist auf Kunst aus dem deutschsprachigen Raum spezialisiert und beherbergt vor allem die Sammlung des Unternehmers Ronald Lauder. Eines der zentralen Dauer-Ausstellungsstücke ist das Gemälde «Adele Bloch-Bauer I» von Gustav Klimt, das Lauder 2006 zum damaligen Rekordpreis von rund 135 Millionen Dollar (etwa 103 Millionen Euro) erwarb.

Webseite zur Ausstellung