Bildtext einblenden
Foto: FFW Teisendorf

Gartenhütte in Rückstetten abgebrannt – Kripo bittet um Hinweise

Teisendorf/Rückstetten – Am Montagabend, 13. Dezember, brannte im Gemeindebereich von Teisendorf eine Gartenhütte ab. Verletzt wurde niemand, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 40.000 Euro. Die Kripo Traunstein übernahm die Ermittlungen zur Brandursache.


Update, 15. Dezember, 14.00 Uhr:

Am Montagabend, 13. Dezember, mussten die Feuerwehren aus Teisendorf und Oberteisendorf zum Vollbrand einer Gartenhütte ausrücken. Gegen 19.50 Uhr wurden die Einsatzkräfte nach Rückstetten alarmiert. Eine nah am Nachbargebäude stehende Holzhütte stand beim Eintreffen bereits in Vollbrand. Durch das schnelle und beherzte Eingreifen konnte ein größerer Schaden und ein Übergreifen der Flammen verhindert werden.

Da die Brandursache nicht feststellbar war, ermittelt nun die Kriminalpolizei die Entstehung des Brandes. Die Kripo bittet um Hinweise zur Aufklärung. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Einige Arbeitsgeräte und Holzvorräte gingen in Flammen auf. Der Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren circa zwei Stunden mit den Lösch- und Brandsicherungsarbeiten beschäftigt. Insgesamt waren sieben Fahrzeuge und 35 Männer und Frauen der Feuerwehr im Einsatz.

Erstmeldung, 14. Dezember, 11.00 Uhr:

Anwohner hatten gegen 19.45 Uhr der Polizeieinsatzzentrale den Brand einer Gartenhütte im Griesackerweg im Teisendorfer Ortsteil Rückstetten mitgeteilt. Beim Eintreffen der ersten Streifenwagenbesatzung der Polizei stand die Holzhütte bereits in Vollbrand. Den eingesetzten Helfern der Feuerwehr gelang es im Rahmen der Löscharbeiten, ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus zu verhindern. Das Gartenhaus, in dem auch Arbeitsmaschinen eingestellt waren, wurde jedoch vollständig zerstört.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 40.000 Euro.

Für die Kriminalpolizei Traunstein übernahmen Beamte des Kriminaldauerdienstes (KDD) am Brandort die Untersuchungen zur Brandursache, die nun von den Brandermittlern des zuständigen Fachkommissariats weitergeführt werden. Angaben zur Ursache des Feuers können derzeit noch keine gemacht werden; die Kripo ermittelt in alle Richtungen.

Die Kripo bittet deshalb mögliche Zeugen, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer 0861/98730 zu melden.