weather-image

Gauck: «Wer Steuern hinterzieht, verhält sich asozial»

Berlin (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat sich in die Debatte über Steuerhinterziehung ungewöhnlich scharf eingeschaltet: Wer Steuern hinterziehe, verhalte sich verantwortungslos oder gar asozial, sagte er dem Magazin «Stern». Mit Blick auf den Präsidenten von Bayern München, Uli Hoeneß, stellte Gauck klar: Es dürfe in unserem Land in rechtlichen und moralischen Fragen nicht zweierlei Standards geben, einen für die Starken und einen für die Schwachen. Niemand dürfe selbst entscheiden, ob er Steuern zahlt oder nicht.

Anzeige