Bildtext einblenden
Zwei Schläge brauchte Bürgermeister Josef Loferer unter dem Beifall der Festbesucher beim Anzapfen des ersten Fassls Bier, womit die Festwochen zum Gaufest des Chiemgau Alpenverbands offiziell eröffnet waren. (Foto: U. Wunderlich)

Gauheimatabend sowie Gaufest mit Gottesdienst und Festumzug in Schleching

Schleching – »Die Vorfreude auf das 84. Gautrachtenfest des Chiemgau Alpenverbandes dauerte vier Jahre und jetzt ist es endlich soweit«, rief der Vorstand des Schlechinger Trachtenvereins »d'Gamsgebirgler« Andi Hell senior bei der Begrüßung der zahlreichen Gäste im festlich geschmückten Zelt. »Ich bin seit 25 Jahren Vorstand und sage, Hut ab vor unserer Dorfgemeinschaft, Danke fürs Mitmachen und Durchhalten.«


Musikkapelle heizte den Besuchern ein

Bürgermeister Josef Loferer hatte die ehrenvolle Aufgabe, das erste Bierfass zum Fließen zu bringen und rief nach zwei Schlägen »O'zapft is«. Die Musikkapelle Schleching heizte den Besuchern ordentlich ein, die aktiven Dirndln und Buam des Trachtenvereins erfreuten mit Einlagen und die Wolfsberger Goaßlschnalzer zeigten ihr Können.

Die Stimmung war bestens im Festzelt. Die Historie des Trachtenvereins von den Anfängen vor 100 Jahren bis heute wurde in Bildern gezeigt, die von der Decke des Festzelts hängen. Der erste Tag war den Betrieben und Vereinen gewidmet, die zahlreich erschienen. Am Freitagabend spielte die Band »Fäaschtbänkler« aus der Schweiz im Festzelt.

Festgottesdienst und Umzug

Mit dem Gauheimatabend des Chiemgau Alpenverbands und der Musikkapelle Schleching geht es am heutigen Samstag ab 20 Uhr weiter.

Der Höhepunkt steht dann am morgigen Sonntag auf dem Programm: Dann steigt das Gaufest mit dem Festgottesdienst, der um 10 Uhr beginnt, und dem Festumzug, der sich um 14 Uhr in Bewegung setzt. Ab Mittwoch geht es mit den Festwochen weiter.

wun