weather-image
20°

Gedenkveranstaltungen zu 20 Jahren Rostocker Krawalle gehen weiter

Rostock (dpa) - In Rostock sind die Veranstaltungen zum Gedenken an die ausländerfeindlichen Krawalle vor 20 Jahren fortgesetzt worden. Hundert Fahrradfahrer starteten zu einer Sternfahrt zum Plattenbau-Stadtteil Lichtenhagen, wo 1992 rechte Randalierer unter dem Applaus von Anwohnern mit Brandsätzen ein Ausländerwohnheim angezündet hatten. In Lichtenhagen wollen die Radfahrer an der zentralen Gedenkveranstaltung teilnehmen, bei der auch Bundespräsident Joachim Gauck sprechen wird.

Anzeige