weather-image
22°

Gefährliches Überholmanöver auf der B21 – Fahrer flüchtet nach Unfall

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Foto: Stefan Puchner/dpa-Archiv

Bad Reichenhall – Wegen eines missglückten Überholmanövers kam es am Donnerstag gegen 6.20 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Lkws, bei dem ein Schaden in Höhe von 30.000 Euro entstand.


Zwei Laster mit österreichischer Zulassung fuhren auf der B21 von Schneizlreuth kommend in Fahrtrichtung Bad Reichenhall. Auf Höhe des Saalachsees setzte im Gegenverkehr ein schwarzer Kleintransporter zum Überholen an und scherte auf der kurvigen Strecke erst knapp vor den beiden entgegenkommenden Lkws wieder ein.

Anzeige

Der vordere der beiden Lastwagen musste eine Vollbremsung einleiten, um eine Kollision zu verhindern. Der nachfolgende Lkw konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den vorderen auf. Der schwarze Kleintransporter setzte seine Fahrt in Richtung Schneizlreuth unbeirrt fort.

Beide Laster wurden erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Sie mussten abgeschleppt werden. Die beiden Fahrer wurden nicht verletzt. Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall leiteten Ermittlungen wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Gefährdung des Straßenverkehrs ein. Die B21 war über vier Stunden nur einseitig befahrbar, die Verkehrsregelung übernahmen die Polizeibeamten.

Die Polizei Bad Reichenhall nimmt Hinweise auf den flüchtigen Verursacher unter der Telefonnummer 08651/9700 entgegen.